in

Weihnachtsgeschenke selber machen

Ein selbst hergestelltes Geschenk als besonderes Weihnachtsgeschenk

...selber machen ist die persönlichste Form des Schenkens. Bildquelle iStock.com/Sasiistock

Die Weihnachtsgeschenke selber machen erinnert den Einen an die Kindheit oder finanzschwache Studentenzeiten. Für Andere hingegen ist es die persönlichste Form des Schenkens überhaupt. Dabei ist beides nicht ganz falsch – es kommt auf Anlass, Geschmack des oder der Beschenkten und die eigenen Fähigkeiten an. Ganz besonders Weihnachtsgeschenke selber zu machen bietet sich jedoch schon aufgrund der besonderen emotionalen Bedeutung des Anlasses an.

Pro Weihnachtsgeschenke selber machen

In einer Zeit, in der Gutscheine anonymer Onlinegiganten keine Ausnahme sind, sondern einen soliden Anteil aller Geschenke ausmachen, ist ein selbst hergestelltes Geschenk etwas Besonderes. Es setzt einen Kontrast zu den übrigen Allerweltsgeschenken und sagt aus: Ich habe mir Mühe gegeben, dir etwas Einzigartiges zu schenken. Du bekommst etwas Besonderes, weil du etwas Besonderes bist.

Es gibt noch einen weiteren Grund, ein Weihnachtsgeschenk in Handarbeit zu produzieren – es macht Spaß. Alte Fähigkeiten können aufgefrischt und neue hinzu erworben werden. Die handwerkliche Beschäftigung kann Ruhe und Ablenkung vom oftmals stressigen Alltag bringen – manchmal sogar ein neues Hobby begründen. Nicht zuletzt stimmt sie angenehm auf das baldige Fest ein.

Contra Weihnachtsgeschenke selber machen

Bei der Überlegung, ob ein selbst gebasteltes Weihnachtspräsent verschenkt werden sollte, sollte man sich darüber im Klaren sein, ob man dem Beschenkten damit wirklich eine Freude macht – oder doch eher ein eigenes Bedürfnis erfüllt. Vorsichtiges Nachfragen im Freundeskreis kann an dieser Stelle helfen.

Die strickende Freundin mit dem Faible für selbst aufgesetzten Likör ist vielleicht ein guter Adressat. Der Kumpel mit der Vorliebe für Designermöbel aus Glas und Stahl sowie der High End-Stereoanlage vielleicht eher nicht. Der Frage, wer beschenkt werden soll, sollte also ausreichend Aufmerksamkeit gewidmet werden, sonst kann leicht eine unangenehme Situation entstehen.

Eine weitere Grenze für das, was verschenkt werden kann, sind die eigenen Fähigkeiten. Diese sollten hinsichtlich der Qualität des Hergestellten kritisch überprüft werden. Es gibt wenig Peinlicheres als schlecht gemachte Geschenke, die der Empfänger dankbar lächelnd entgegennehmen muss. Wer sich nicht ganz sicher ist, sollte sich die Zeit nehmen, vorher ein paar Probeläufe zu starten.

Die richtige Wahl

Neben den eigenen Fähigkeiten, Interessen, Vorerfahrungen und Talenten ist es vor allem der Geschmack des Gegenübers, den es zu berücksichtigen gilt. Daher bietet es sich an, Personen, die man besser einschätzen kann, individuelle, auf sie abgestimmte Geschenke zu basteln. Personen hingegen, mit deren Vorlieben man weniger gut vertraut ist, bekommen besser etwas allgemeinere Geschenke.

Für das, was hergestellt werden kann, gibt es – abgesehen von den oben genannten – nahezu keine Grenzen. Gut eignen sich beispielsweise Kosmetikprodukte wie Seife oder Nahrungsmittel wie selbst gemachter aromatisierter Essig, Likör, eingelegtes Obst, Marmelade und viele weitere. Aber auch verschiedene dekorative Bastelarbeiten für Fenster, Wände und Regale sind, gerade zu Weihnachten, sehr beliebt.

Zubehör, Informationen & Fähigkeiten

Weihnachtsgeschenke selber machen – was brauche ich?

Die notwendigen Fähigkeiten, um Weihnachtsgeschenke selber zu machen, können entweder bereits in Form eines Hobbys bestehen oder eigens angelernt werden. Besonders komplizierte Handarbeits- und handwerkliche Tätigkeiten wie beispielsweise Stricken, Sticken, Quilten, Löten oder Sägen erfordern einiges an Übung, um zu einem befriedigenden Ergebnis zu führen – hier benötigt es also ausreichend Vorlaufzeit

Welches Zubehör und welche finanziellen Auslagen notwendig sind, um das eigene Weihnachtsgeschenk zu realisieren, hängt von der genauen Art des Projekts ab. Um sich mit den richtigen Materialien einzudecken, kann ein lokaler Bastelmarkt, ein Kaufhaus oder ein Baumarkt gewählt werden. Wer genau weiß, was er will, findet in verschiedenen Onlineshops ein breites Sortiment an Zubehör.

Wer noch unsicher ist, wie genau sich das gewünschte Weihnachtsgeschenk herstellen lässt, kann sich ebenfalls im Internet Hilfe suchen – die Möglichkeit besteht in verschiedenen Foren und Informationsseiten, zudem existieren unterschiedliche Ratgeber. Letztere lassen sich auch in Buchform zu jedweden möglichen Themen erwerben. Gute Ideengeber können zudem die unterschiedlichen themenspezifischen Messen und Märkte darstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.