in

Vogelhaus selber bauen

Das eigene Vogelhaus selber bauen – so machen Sie es richtig!

Das eigene Vogelhaus selber bauen - so machen Sie es richtig! Bildquelle iStock.com/JudyKennamer

Während Sie Ihre Mahlzeiten im Warmen genießen, haben Vögel es oftmals schwer, geeignete Nahrung zu finden. Helfen Sie den Tieren, in dem Sie ein Vogelhaus selber bauen. Mit der nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung ist das nicht einmal kompliziert.

Das benötigen Sie, um ein Vogelhaus selber bauen zu können

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Eine Holzplatte für den Boden (20 cm x 20 cm x 2 cm)
  • Zwei Holzplatten für das Dach (15 cm x 20 cm x 1 cm)
  • Vier Holzleisten für die Ränder (20 cm x 5 cm x 1 cm)
  • Vier Holzleisten als Dachstützen (20 cm x 2 cm x 2 cm)
  • Nägel
  • Hammer
  • Nach Belieben Klarlack oder Buntlack
  • Pinsel

Die einzelnen Schritte, um ein Vogelhaus selber zu bauen

1. Im ersten Schritt fertigen Sie durch Gehrung die vier Holzleisten für den Rahmen an. Gehrung bedeutet in dem Fall das Ansägen im 45-Grad-Winkel. Sie sollten ebenfalls die vier Trägerbalken sowie die Holzplatten für das Dach ansägen. Bei den Trägerbalken jeweils lediglich ein Ende bearbeiten. Schneiden Sie bei den Holzplatten für das Dach nur eine der beiden langen Seiten.

2. Anschließend halten Sie die erste Leiste für den Rahmen an der Bodenplatte fest und fixieren Sie diese mit Nägeln. Im nächsten Schritt nehmen Sie eine weitere Leiste und legen diese direkt an die Erste. Nageln Sie diese ebenfalls an der Bodenplatte fest. Wiederholen Sie das mit den übrigen Leisten. Tipp: Wenn Sie mehr halt haben möchten, verbinden Sie die Leisten an den oberen Ecken mit Nägeln.

3. Die vier Holzleisten, die Sie bereits im ersten Schritt gesägt haben, sollten Sie in diesem Schritt befestigen. Setzen Sie dazu einfach jede einzelne Holzleiste in eine Ecke. Nun vernageln Sie diese unten mit der Bodenplatte.

4. Im Anschluss müssen Sie beide Dachplatten miteinander verbinden. Dafür legen Sie die auf Gehrung geschnittenen Seiten aneinander. Als Nächstes fügen Sie die beiden Platten mit Nägeln zusammen.

5. Sobald Sie mit dem Dach fertig sind, müssen Sie dieses lediglich auf die angeschrägten Dachstützen setzten. Anschließend können Sie dies ausrichten und an den Dachstützen befestigen. Nun ist Ihr Vogelhaus fertig!

6. Diesen Schritt müssen Sie nicht zwangsläufig durchführen. Sie können nun Ihr Vogelhaus mit Klarlack überziehen. Oder Sie gestalten das Vogelhaus mit prächtigem Buntlack. Dies wählen Sie nach Ihrem Geschmack aus. Zum Schluss stellen Sie das Vogelhaus auf oder montieren es an einem Baum. Nachdem Sie dies mit Futter befüllt haben, werden Sie bald die ersten hungrigen Vögel beobachten.

Verwenden Sie das richtige Vogelfutter

Wenn Sie Ihr eigenes Vogelhaus selber bauen, sollten Sie stets darauf achten, das richtige Vogelfutter anzubieten. Dazu zählen vor allem Meisenknödel, Sonnenblumenkerne sowie Rosinen. Sie können jedoch ebenso Haferflocken oder Futtermischungen aus dem Handel verwenden. Es ist ebenfalls möglich, Vogelfutter selbst herzustellen. Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie den Tieren Essensreste wie Speck oder Kartoffeln bereitstellen. Für Vögel sind diese Nahrungsmittel schädlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.