in ,

Schokoladeneis selber machen ist leichter als gedacht

Aus nur wenigen Zutaten in kurzer Zeit herrliches Eis

Schokoladeneis selber machen ist leichter als gedacht. Bildquelle iStock.com/bbstudio_aad

Pro Kopf werden in Deutschland jährlich rund acht Liter Speiseeis verbraucht. Dabei rangiert unumstritten Schokoladeneis auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Doch man muss nicht unbedingt zum nächsten Eissalon gehen, um diese Köstlichkeit zu genießen. Jeder kann zu Hause hervorragendes Schokoladeneis selber machen. Dazu ist gar nicht viel nötig. Aus nur wenigen Zutaten gelingt in kurzer Zeit herrliches Eis, ganz nach Wunsch.

Gute Schokolade ist wichtig

Gutes Schokoladeneis ist cremig und schmeckt richtig gut nach Schokolade. Ausschlaggebend für gutes Eis sind Zutaten bester Qualität. Für Schokoladeneis werden Milch, Eier, Sahne und Schokolade oder Kakao benötigt. Wichtig dabei ist, dass sowohl die Eier als auch Milch und Sahne frisch sind. Auch bei der Schokolade ist die Qualität von Bedeutung. Je besser der Rohstoff, desto besser das fertige Eis.

Schokoladeneis selber machen – Cremig und lecker

Für selbst gemachtes Schokoladeneis verwenden Sie Zartbitter- oder Milchschokolade. Die Sorten können auch gemischt werden. Anstatt der Schokolade kommen manche Schokoeissorten auch mit Kakao aus. Verwendet man Kakao wird das Eis jedoch nicht so wunderbar cremig und auch der Geschmack leidet darunter. Allerdings gibt ein wenig Kakao zusätzlich zur Schokolade eine intensivere Geschmacksnote.

Einfache Zubereitung

Die Herstellung von Schokoladeneis ist denkbar einfach. Ein Handmixer und geeignete Schüsseln erleichtern die Zubereitung. Die Schokolade wird im Wasserbad zum Schmelzen gebracht, während die Eier mit dem Zucker schaumig geschlagen werden. Dann kommt die geschmolzene Schokolade dazu und die Milch wird unter ständigem Rühren dazugegeben.

Sahne macht das Schokoladeneis cremig

Diese entstandene Mischung erhitzt man dann, während laufend umgerührt wird. Sobald die Masse ein wenig eingedickt ist, nimmt man sie von der Flamme und lässt sie auskühlen. Zuletzt wird die Sahne steif geschlagen und unter die abgekühlte Masse gehoben.

Zubereitungsvariante

Eine andere Zubereitungsmöglichkeit ist es Milch, Schokolade, Eier und Zucker zu mischen. Dann wird diese Mischung unter ständigem Rühren erhitzt und solange gerührt, bis sie eindickt. Ist sie von der Konsistenz richtig, nimmt man sie vom Herd und lässt die Masse auskühlen. Zuletzt wird die steif geschlagene Sahne untergehoben.

Eisvariationen

Die entstandene Eismasse kann nun ganz nach Wunsch verfeinert werden. Schokolade harmoniert hervorragend mit vielen verschiedenen Zutaten. So kann ein Hauch Chili dem Eis ein ganz besonderes Aroma verleihen. Grob gehackte Schokostücke oder Schokochips können kurz vor der Fertigstellung zum Eis gegeben werden und sorgen damit für den notwendigen Biss. Köstlich ist auch ein Schuss Weinbrand oder Baylis im Eis. Wird Alkohol verwendet, muss das Eis allerdings länger gekühlt werden.

Kühlen im Tiefkühlschrank

Um das Eis fertigzustellen, benötigen Sie nicht unbedingt eine Eismaschine. Die Masse kann nun im Tiefkühlschrank für mindestens vier Stunden gekühlt werden. Dabei muss jedoch immer wieder umgerührt werden, damit das Eis cremig wird. Deutlich geschmackvoller wird das Eis jedoch in einer Eismaschine. Hier gibt es zwei unterschiedliche Varianten.

Eismaschinen

Die klassische Eismaschine verfügt über einen eigenen Kompressor, der das Eis direkt kühl. Diese Maschinen sind praktisch und Sie können ganz nach Wunsch jederzeit Eis produzieren. Für den Anfang reicht jedoch auch eine günstige Eismaschine. Diese verfügen über einen Eisakku, der im Tiefkühlschrank für 12 Stunden gekühlt werden muss, ehe er verwendet werden kann.

Fertigstellung

Die Masse kommt nun in die Eismaschine und wird je nach gewünschter Konsistenz entsprechend lange gekühlt. Danach wird angerichtet. Wenn Sie Schokoladeneis selber machen, kühlen Sie die Dessertgläser, Teller oder Eisschüsseln zuvor im Tiefkühlgerät. So wird das Eis beim Einfüllen nicht sofort weich. Dekorieren Sie mit geschlagener Sahne. Sie können zum Garnieren Schokostreusel, Schokosplitter, Früchte oder auch Likör verwenden. Hier ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt.

Schokoladeneis wie jeder es liebt

Schokoladeneis schmeckt immer und überall. Wenn Sie Schokoladeneis selber machen, haben Sie die Möglichkeit Eis ganz nach Ihren Wünschen zu kreieren. Seien Sie mutig und versuchen Sie einfach, was Ihnen schmeckt. Sie werden nicht mehr aufhören wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.